Südpfalztiger – wSG Assenheim/Dannstadt/Hochdorf 27:25 (12:14)

Am vergangenen Samstagabend trafen die Südpfalztigerladies auf die wSG Assenheim/Dannstadt/Hochdorf, welche bisher lediglich 2 Minuspunkte zu verzeichnen hatten. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden. Besonders erfreulich: Die lange Zeit verletzte Denise Wingerter konnte ihr Comeback im Tor feiern.

Die ersten Minuten waren von Nervosität auf beiden Seiten geprägt. Es kam zu einigen Fehlpässen und überhasteten Abschlüssen. So mussten die Zuschauer bis zur 3. Minute warten, ehe sie den ersten Treffer des Spiels zu sehen bekamen. Ab diesem Zeitpunkt wechselte die Führung zwischen den beiden Teams regelmäßig. Konnte eine Mannschaft in Führung gehen, gelang der anderen im Gegenzug der Ausgleich. Den Tigerladies gelang es durch eine stabile 6-0-Abwehr einige Ballgewinne zu verzeichnen. Diese konnten allerdings zu selten genutzt werden und der Ball landete wieder bei der wSG. Diese zeichnete sich vor allem durch präzise Schüsse aus der zweiten Reihe aus. Die Umstellung auf eine offensivere 5-1-Abwehr zeigte leider nicht den erwünschten Erfolg. Ganz im Gegenteil: Den Gegnerinnen gelang es sich einen kleinen Vorsprung (12:14) bis zum Halbzeitpfiff zu erarbeiten.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Ulrich Schlachter, ging man hoch motiviert zurück aufs Spielfeld. Dieser Ehrgeiz konnte auch sogleich in Tore umgewandelt werden. Mit einem 7:0-Lauf konnte zuerst der Ausgleich und dann ein kleiner Vorsprung herausgespielt werden(21:17). Vor allem das schnelle Spiel nach vorne konnte in dieser Phase endlich genutzt und auch in Tore verwandelt werden. Doch eine 2-Minuten-Strafe 10 Minuten vor Schluss, lies die wSG wieder auf zwei Tore heran kommen. Im Angriff tat man sich plötzlich schwer und fand zunächst keine Mittel mehr an der Abwehr vorbei zu kommen. 2 Minuten vor Schluss war das Spiel wieder komplett offen (25:24). Doch den Tigerladies gelang es die Ruhe zu bewahren und der neunte Treffer von Anna Hick, besiegelte den Sieg! Man trennte sich in einem kämpferischen, aber stets fairen Spiel mit 27:25.

Nun gilt die guten Phasen auf das gesamte Spiel auszubauen und weiter am Torabschluss zu arbeiten. Das nächste Spiel findet am Sonntag den 20.11 um 14:30 in Lambsheim statt.

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung!

Es spielten: Evi Schlachter, Anna Hick (9/1), Nele Guldenschuh, Meike Höhl (1), Michelle Orth (4/1), Emely Gutzler (3), Julia Mössmer (6/3), Milena Faath (1), Sarah Doser, Anne Schlachter, Zoe Bauchhenß, Zoe Hesse (3) sowie Theresa Schmitt und Denise Wingerter im Tor.

Kategorie:

Tags:

Keine Kommentare erlaubt

Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.