Clevere HV Vallendar nimmt die Punkte mit aus Bellheim

Schiedsrichter Towae war der Meinung die cleverere Mannschaft habe mit der HV Vallendar gewonnen. Dass diese über weitaus mehr Oberliga-Erfahrung verfügt war schon vor dem Anpfiff klar.
Die Tiger-Defensive – von Coach Christian Job wieder in der offensiven 3:2:1-Variante aufs Feld geschickt – arbeitete zunächst höchst konzentriert und engagiert und brachte den Tabellenvierten unter Druck. Die HV musste Schwerstarbeit leisten um zum Torerfolg zu kommen.
Wieder voll auf der Platte nach seiner langen Verletzungspause war André Hilsendegen. Von den ersten 5 Toren waren 4 Stück Hilsendegen-Treffer. Mit ganzem Einsatz ging er in die Lücke und zimmerte das Ding in die Maschen.
In der 16. Minute war dann plötzlich Platzmangel auf der Tiger-Bank, die sonst guten Schiedsrichter schickten im Abstand von 30 Sekunden erst Philipp Latzko, dann Fabian Graap und schließlich Elias Horn in die Zeitstrafe. Bisschen viel auf einmal! Bei Elias Horn dachten sie gar kurz über eine Disqualifikation nach.
Verdammt schnell sitzt man nach der neuen Regelauslegung bei der Abwehr eines Außenspielers auf der Tribüne, hier beließen sie es bei einer Zweiminutenstrafe. Die Unterzahl spielten die Tiger ausgezeichnet und konnten dies praktisch schadlos überstehen.
Da wir auch enormen Aufwand für unsere Tore betreiben mussten, so ging es mit mageren 10:10 in die Pause.
Nach der Erholung nahmen die Vallendarer immer mehr das Heft in die Hand und sie konnten sich Vorteile erspielen. Kai Lißmann brachte seine Wurfgewalt besser ins Spiel und das Torhüterduell konnte Nils Lorenz für sich entscheiden. Beim 14:19 waren die Gäste zum ersten Mal 5 Tore weg.
Taktische Varianten wie der siebte Feldspieler oder eine 4:2-Deckung konnten die Wende leider nicht mehr erzwingen. Der Torschnitt der Südpfalz Tiger liegt bei 26 Toren, davon war man diesmal weit entfernt. Ad Ultimum ein verdienter Vallendarer Sieg und kein Beinbruch für die Südpfalz Tiger.
Auf de Odderscher Bärefasenacht tanzten Bauchhenss, Thanos und Thor dann trotzdem bis 6 Uhr morgens, am Faschingswochenende ist jetzt spielfrei und dann kommt die HB Mühlheim-Urmitz, welche den TV Offenbach zuletzt mit 33:27 bezwungen hat.
Endstand: 20:27 (10:10) Torschützen: Hilsendegen 7, Horn, Graap je 3, Bauchhenß F. 3/2, Gerbershagen 2, Albert, Gensheimer je 1;

Kategorie:

Keine Kommentare erlaubt

Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.