Am Samstag, den 25.02. machten sich die Spielerinnen der weiblichen C- und D1-Jungenden mit Ihrem Trainerteam (Timo und Philipp Bentz und Michael Eisold) auf den Weg nach Hüttenberg (Hessen). Dank Klaus Dieter Esswein, der einen Reisebus organisierte und auch die kompletten Kosten dafür übernahm, war es auch vielen handballbegeisterten Eltern möglich, die Reise mit anzutreten. Bereits um 9 Uhr morgens ging es an der Spiegelbachhalle los. Die Fahrt verlief störungsfrei und so erreichten wir nach gut 2 Stunden unser Ziel. Direkt am Bus wurde dann ein reichhaltiges Picknick mit allerlei mitgebrachten Leckereien aufgebaut, an dem sich alle Mitreisenden erstmal stärken konnten.

Anschließend ging es auch schon in die Halle. Anfängliche vereinzelte Hoffnungen, auf dem Parkett der Zweitliga-Handballer des TV Hüttenberg spielen zu dürfen zerstreuten sich recht schnell, unsere Mädels waren in der angrenzenden Nebenhalle gefordert. Die D1 Jugend begann und konnte sich in einem spannenden Match mit 3 Spielabschnitten über insgesamt 50 Minuten knapp mit 25:23 gegen die Mädels des TVH durchsetzen.

Nach einer kurzen Pause durfte dann die C-Jugend gegen ihre Altersgenossinnen antreten. Die höherklassigen Gastgeberinnen zeigten sich nahezu unbeeindruckt davon, dass sie direkt zuvor ein Rundenspiel bestritten hatten und besiegten unsere Mädels mit 23:15.

Die nachfolgende Zeit wurde zum Duschen, Erzählen und Ausruhen genutzt, bevor es am Abend leckere Familienpizzen zur erneuten Stärkung gab. Nach dem Essen stand auch schon das nächste Highlight an: Um 19:30 Uhr empfing der bis dato Tabellenelfte der 2. Handballbundesliga (TV Hüttenberg) den Drittplatzierten Dessau-Roßlauer HV.

Die Gäste wurden zunächst Ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen schnell mit 9:4 in Führung. Der TVH ließ sich davon aber nicht beeindrucken und kam bis zur Halbzeit auf ein Tor (17:18) heran.

In der Pause stürmten die Mädels der Südpfalz-Tiger das Feld und feierten mit dem Maskottchen „Rollo der Handkäse“ eine Halbzeitparty.

Die zweite Halbzeit blieb spannend, fast schon dramatisch. Die Gäste legten immer wieder vor, der TVH konnte postwendend ausgleichen. Die Chancen, selbst in Führung zu gehen, wurden ein ums andere mal vergeben. Kurz vor Ende des Spiels passierte es dann doch: Die Gastgeber erzielten die erste eigene Führung im Spiel und die gut 1.100 Zuschauer brachten die kleine und (nicht nur deswegen) stimmungsvolle Halle zum Beben. Das Endergebnis von 34:32 für den TVH wurde ausgelassen bejubelt.

Im Anschluss an das Spiel durften alle Zuschauer aufs Spielfeld, die Spieler beider Mannschaften mischten sich darunter und standen für Autogrammwünsche und Selfies zur Verfügung. Ein supertolles Erlebnis für alle Anwesenden.

Wer dachte, dass unsere Spielerinnen nun stehend k.o. wären und die Heimfahrt im Bus zum Schlafen nutzen würden, sah sich getäuscht. Fahrer Martin musste das Radio ausschalten und die Mädels unterhielten die Reisegesellschaft mit eigenen Gesangseinlagen.

Kurz vor Mitternacht war Ankunft in Bellheim. Mit ganz vielen tollen Eindrücken eines ereignisreichen Tages wurde von der Spiegelbachhalle aus der restliche Heimweg angetreten.

Virenfrei.www.avast.com

Kategorie:

Keine Kommentare erlaubt

Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SG SüdpfalzTiger (Turnverein Ottersheim 1892 e.V., TV Jahn Bellheim, TB Jahn Zeiskam, TSV Kuhardt 1920 e.V.) (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.